Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Sozialprojekt Ecuador

Team

Sonny Brändli, Polymechaniker (Auszubildender)

Ich denke mit unserem Einsatz (Installation sanitärer Anlagen) können wir den Menschen dort in Bezug auf Hygiene usw. sicherlich helfen. Ich erhoffe mir etwas über das Leben in Ecuador und den dortigen Lebensstandard zu erfahren.

Patrick Kuster, Polymechaniker (Auszubildender)

Ich nehme an diesem Projekt teil, weil ich gerne im Team arbeite. Ausserdem ist es eine gute Chance um Land und Leute kennen zu lernen und neue Lebenserfahrungen zu sammeln. Dazu kommt noch, dass man Menschen, denen es schlechter geht als uns, helfen kann.

Philippe Lacher, Konstrukteur (Auszubildender)

Ich möchte neue Lebensstandards und Kulturen kennen lernen, neue Erfahrungen machen mit fremden Menschen und einem anderen Kontinent und schlussendlich positive Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

Christoph Führlinger, Kunststofftechniker (Auszubildender)

Ich freue mich auf das Land und auf die Kultur von Ecuador sowie die Menschen dort ein wenig kennen zu lernen und ihnen so gut wie möglich zu helfen.

Gabriele Schwarz, Kunststofftechnikerin (Auszubildende)

Ich möchte diese Chance nutzen und in Ecuador viele Erfahrungen sammeln und helfen den Lebensstandard der Schüler dort zu verbessern.

Heiko Heumesser, Werkzeugmechaniker (Auszubildender)

Meine Motivation für dieses Projekt ist hoch, da es eine einmalige Gelegenheit ist, so etwas miterleben zu dürfen. Ich erwarte von dem Hilfsprojekt, dass ich einiges an Wissen zurückbringen werde und an Erfahrungen reicher sein werde.

Stefanie Hauck, Industriekauffrau (Auszubildende)

Der soziale Aspekt steht für mich im Vordergrund. Ich will Menschen helfen, denen es schlechter geht, Land und Leute kennenlernen, neuen Eindrücken und Herausforderungen offen entgegen treten, meine Sprachkenntnisse in Spanisch erweitern.

Raphael Jud, Polymechaniker (Auszubildender)

Ich möchte den Menschen auf dieser Welt, die es nötig haben, helfen ihre Lebensumstände zu verbessern. Und dafür bin ich bereit diese Lebensbedingungen mit eigenen Augen zu sehen und sie mit aktivem Einsatz zu fördern.

Rafael Anner, Berufsbildner

Ich freue mich darauf, eine fremde Kultur und ein unbekanntes Land kennen zu lernen. Das Wissen, Gutes zu tun und Menschen helfen zu können, die andere Probleme haben als wir hier und als Geberit Vertretung ein solches Hilfsprojekt durchführen zu können, gibt eine zusätzliche Motivation. Bescheidenheit und Flexibilität möchte ich neu kennen lernen.

Heinz Waldvogel, International Sales Engineer

Ich bin stolz darauf, aus einer Vorgabe ein Bauprojekt und schlussendlich zwei WC-Gebäude zu realisieren. Es ist eine Herausforderung, alles Material und Werkzeug so zu bestellen, dass am Schluss nichts fehlt. Ich freue mich, dass unsere Lernenden die Gelegenheit erhalten, mit Geberit Produkten eine Installation auszuführen.