Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Geberit Water Lounge im neuen Restaurant von TV-Koch Stefan Marquard

Wo Hase und Igel gemeinsam baden

Starkoch Stefan Marquard hat seit diesem Herbst mit dem Szene-Lokal "Hase und Igel" in den Schwanenhöfen in Düsseldorf eine neue Heimat gefunden. Der Clou: Während die Toiletten in der Gastronomie gewöhnlich von untergeordneter Bedeutung sind, setzt der TV-Koch auf ein besonderes Konzept – die Water Lounge mit Geberit Produkten.

Für Geberit ist das ein wichtiges Projekt, zeigt es doch die Einsatzmöglichkeiten von Monolith und AquaClean im halböffentlichen Bereich. Deshalb ist auch der Hamburger Künstler Jörg Heikhaus alias Alex Diamond mit im Boot: Er hat die Geschichte von „Hase und Igel“ in der Water Lounge in eine Wasserwelt übertragen.


Die Geberit Water Lounge: die neue Dimension des WCs im Restaurant.

Toilettentourismus mit Verzehrbon

Starkoch Marquard ist überzeugt: „Die Toilette entscheidet, ob ich ein Restaurant wieder besuche oder nicht.“ Marquard ist so begeistert von der künstlerischen Gestaltung und den praktischen Vorteilen der Geberit Water Lounge im „Hase und Igel“, dass er augenzwinkernd sogar von einem erwartbaren "Toilettentourismus" mit Verzehrbon“ spricht.

Sanitärräume als Meisterwerk: Der Künstler hat die Geschichte von Hase und Igel in eine Wasserwelt übertragen.

Marketing-Tool für Szene-Lokal

In jedem Fall ist die Water Lounge ein wichtiges Marketingtool für das Szene-Lokal - für Geberit ist sie ein Beispiel für die Praxistauglichkeit der Sanitärmodule Geberit Monolith in Kombination mit dem Dusch-WC Geberit AquaClean Sela.

Geberit Monolith und AquaClean Sela

Die hochwertigen Sanitärmodule passen perfekt in die gehobene Gastronomie. In Kombination mit der Gestaltung von Alex Diamond werden die Sanitärräume zu Kunstwerken, behalten aber ihre Funktionalität.

Kunst bis ins Detail: Auch am Waschbecken hat Alex Diamond seine Spuren hinterlassen.

Technische Raffinessen auch hinter der Wand

Für besondere Hygiene sorgen die sensorgesteuerten Geberit HyTronic Armaturen. Eine Handbewegung genügt und das Wasser fließt. Ob vor oder hinter den Kulissen: Mit seinem kompletten Angebot von Produkten und Installationssystemen bietet Geberit innovative Lösungen für nahezu jede sanitärtechnische Anwendung.

Entstehung der „Water Lounge“: Projektionsflächen für das Gesamtkunstwerk sind Wände, Türen und 12 gläserne Monolith Sanitärmodule.

Hervorragende hygienische Eigenschaften

Hervorragende hygienische Eigenschaften des Materials gewährleisten eine erstklassige Trinkwasserqualität. Damit das „stille Örtchen“ seinem Namen gerecht wird, kommt es auf den Schallschutz an. Für diesen sorgen die Entwässerungsleitungen Geberit Silent-PP.

Während die Motive von Alex Diamond auf den Monolith- Elementen aufwändig per Siebdruck übertragen wurden, gestaltete er die Wände vor Ort mit Sprühdosen und Acrylfarben.

Der Künstler Alex Diamond
Hase und Igel mit Schwimmflossen in einer Wasserwelt, die einen Wettlauf unmöglich macht. Was hat das mit dem bekannten Märchen zu tun? Wer das ergründen möchte, braucht nur das neue Restaurant "Hase und Igel" von TV-Koch Stefan Marquard in Düsseldorf zu besuchen. Hier spielt in den Sanitärräumen das Märchen von den Wassertieren. Der Hamburger Künstler Jörg Heikhaus alias Alex Diamond hat dafür die Geschichte von Hase und Igel in eine Wasserwelt übertragen. Sein Auftraggeber ist der Sanitärtechnik-Hersteller Geberit, der mit ebenfalls besonderen Produkten die Projektionsflächen für die Kunst Alex Diamonds liefert.