Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Hygienische Trinkwasser- Installation

Geberit Hygienespülung und innenliegende Zirkulation

Schutz und Sicherheit für unser wertvollstes Lebensmittel

Nur einwandfreie Wasserqualität darf aus dem Hahn kommen – das erwarten Ihre Kunden, und das schreiben Ihnen die Trinkwasserverordnung und die Technischen Regeln für Trinkwasser-Installationen (TRWI) vor.

Geberit Hygienespülung

Überall dort, wo ein bestimmungsgemäßer Betrieb der Trinkwasser-Installation nicht sichergestellt ist, kann die neue Geberit Hygienespülung dafür sorgen, Stagnationen zu vermeiden.

Die neu entwickelte Steuerungs- und Regeltechnik macht es Installateuren und Betreibern von Trinkwasser-Installationen künftig einfacher, die Einstellungen der Geberit Hygienespülung vorzunehmen oder anzupassen.

Die Kommunikation zwischen Smartphone und Hygienespülung wird über Bluetooth hergestellt. Die Einstellungen erfolgen über die Geberit SetApp App mit übersichtlicher und klarer Nutzerführung, die für Android- und Apple-Geräte zur Verfügung steht. Wie bisher auch ist eine Einbindung in die Gebäudeleittechnik über eine RS485-Schnittstelle oder Digital I/O möglich.

Lesen Sie mehr auf der folgenden Seite

Geberit Hygienespülung im Detail


DVGW Konformitätsbescheinigung für Geberit Hygienespülung

Mit der Konformitätsbescheinigung
- CERT-Nr: AS-0605CN0262 -
bestätigt der DVGW die Anschlusssicherheit der Geberit Hygienespülung nach DVGW Arbeitsblatt W540.

Warmwasserleitung und Zirkulationsleitung in einem Rohr: Statt zwei parallel verlaufender Leitungen für den Vor- und Rücklauf des warmen Wassers kommt bei der Innenliegenden Zirkulation ein Rohr-in-Rohr-Prinzip zum Einsatz.

Auf der Baustelle reduzieren Sie Ihren Montageaufwand spürbar. Denn statt zwei sichtbar verlegten Leitungen für Warmwasser und Zirkulation verlegen Sie nur noch eine einzige. Das spart zusätzlich Platz im Schacht. Das Set zur innenliegenden Zirkulation lässt sich einfach und ohne Sonderwerkzeug montieren. Es ist für Geberit Mepla und Geberit Mapress geeignet und besteht aus einem Anschlussstück in den Nennweiten d28 und d35, einem Kopfstück und dem Innenrohr aus PE-Xc, 14 x 1,5 mm. Die Abgangsdimension des T-Stücks auf der Etage beträgt bei Mapress mindestens d22 mm, bei Mepla mindestens d32 mm.


Die Befüllung der Trinkwasserinstallation muss nach den einschlägigen Regelwerken (TRWI) mit filtriertem Trinkwasser erfolgen. Bei der nassen Dichtheitsprüfung wird der Prüfdruck in der Regel über handelsübliche Prüfpumpen aufgebracht.
Es ist davon auszugehen, dass die trinkwasserhygienischen Anforderungen in diesen Prüfpumpen nicht erfüllt werden können.

Wird der Prüfdruck mittels solcher Prüfpumpen aufgebracht, empfiehlt sich das Zwischenschalten des Geberit Hygienefilter zwischen Prüfpumpe und Leitungsanlage. So kann sichergestellt werden, dass keine mikrobiologische oder bakterielle Belastung über die Pumpe in die Trinkwasserinstallation eingetragen wird. Der Geberit Hygienefilter verfügt über austauschbare Filtereinsätze mit einer Kapazität bis zu 3.000 Liter. Der Rückhalt von Bakterien ist ≥ 99,99 %.