Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Hygienische Trinkwasserinstallation

Probenahmestellen zur Untersuchung auf Legionellen

Probenahmestellen für eine systemische Untersuchung müssen in TW-Installationen eingesetzt werden, wenn nach TrinkwV eine Untersuchungspflicht auf Legionellen besteht.

Mit der Novellierung der Trinkwasser- verordnung wurden die Untersuchungs- pflichten auf gewerbliche Anlagen ausgeweitet.


Klicken Sie hier um das Bild zu vergößern.

Angaben zur Positionierung

Angaben zur Positionierung von Probenahmestellen geben:

1. DVGW Arbeitsblatt W 551
2. Empfehlung des Umweltbundesamtes (UBA) "Systemische Untersuchungen von Trinkwasser-Installationen auf Legionellen nach Trinkwasserverordnung" vom 23.08.2012

Positionen

Die Probenahmestellen sind:

  • In der Warmwasserleitung PWH am Austritt Trinkwassererwärmer
  • In der Zirkulationsleitung PWH-C am Eintritt Trinkwassererwärmer
  • In der Peripherie des Warmwassernetzes, sodass jeder Steigstrang erfasst werden kann.

Untersuchungspflicht

Eine Untersuchungspflicht auf Legionellen in gewerblichen Anlagen besteht, wenn folgende Kriterien gleichzeitig gegeben sind:

1. Großanlage zur Trinkwassererwärmung
2. Trinkwasserabgabe im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit
3. Vorhandensein einer Vernebelungsanlage (z.B. Dusche, Badewanne, Whirlpool)

Weitergehende Untersuchung

Wird bei einer systemischen Untersuchung eine mikrobielle Belastung festgestellt und durch das Gesundheitsamt eine weitergehende Untersuchung angeordnet, müssen weitere Probenahmestellen eingerichtet werden.

Diese Probenahmestellen können nur anlagenspezifisch festgelegt werden. Die Kriterien sind z. B.: Anlagengröße, Verzweigungsgrad der Installation, Art der Trinkwassererwärmung, Temperaturen, Dimensionierung der Rohrleitungen, etc.

Achtung: Die Probenahme darf nur durch für die Trinkwasseruntersuchung akkreditierte Labors erfolgen. Diese Labors werden auf Listen der zuständigen obersten Landesbehörden bekannt gemacht.