F10 FachseminarFachforum "Schallschutz im Hochbau"

Wichtiger Hinweis

Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse um den Coronavirus können einige unserer Seminare nicht stattfinden. Diese finden Sie in unserer Terminübersicht gekennzeichnet als „abgesagt“. Alle weiteren Seminare werden nach jetziger Informationslage, vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen, stattfinden. Über Ihre Anmeldung zu diesen Terminen freuen wir uns und werden Sie im Anschluss selbstverständlich über den aktuellen Stand der Durchführung informieren. Gerne hätten wir Ihnen alle Schulungstermine angeboten, auf der anderen Seite steht das klare Bekenntnis zu unserem Beitrag, die möglichen Gesundheitsrisiken dort zu minimieren, wo wir können. Wir bedanken uns daher für Ihr Verständnis und hoffen, Sie möglichst bald in gesunder, gelöster und gleichzeitig gespannter Atmosphäre an einem unserer Schulungsstandorte begrüßen zu dürfen.

Baurechtsexperte und Rechtsanwalt Thomas Herrig zu juristischen Aspekten

Welche Schallschutzanforderungen gelten für welche Bauvorhaben? Welche öffentlich-rechtlichen und zivilrechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten? Baurechtsexperte und Rechtsanwalt Thomas Herrig gibt Planern und Installateuren einen Überblick über die juristischen Aspekte des Schallschutzes. Er erläutert, warum man sich bereits im Rahmen der Grundlagenermittlung mit dem Auftraggeber über einzuhaltende Schallschutzstandards verständigen muss und warum sich ausführende Gewerke immer die Qualitäts- und Komfortstandards des zu errichtenden Gebäudes vergegenwärtigen sollten. Herrig erklärt, welche Hinweise und Regelungen in den Bauvertrag gehören. Er zeigt konkrete Lösungen für die technisch und rechtlich einwandfreie Planung, Ausschreibung und Ausführung.

OrtTermin / Uhrzeit
GIZ Pfullendorf18.06.2020 - abgesagt
09:00 - 16:30 Uhr

Zielgruppe:

  • SHK-Fachhandwerk (Meister und leitende Obermonteure)
  • Architekten
  • Planer
  • Investoren

Trainer:

  • Referent Kundenschulung
  • Thomas Herrig, Rechtsanwalt

Seminargebühren: Keine

Für dieses Seminar werden in einigen Bundesländern bei der Ingenieur- und Architektenkammer Punkte im Rahmen der Fortbildungsverordnung beantragt.

Seminarinhalte

Der Technikstandard “Anerkannte Regeln der Technik“

  • Wann sind Normen tatsächlich anerkannte Regeln der Technik?
  • Wie ist mit ggf. veralteten Normen umzugehen?

Wie liest man Normen richtig?

  • Wie wird Verbindlichkeit in Normen zum Ausdruck gebracht?
  • Wann handelt es sich um eine Empfehlung?

Die DIN 4109 in der aktuellen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes

Neue DIN 4109: Zivilrechtliche (vertragsrechtliche) Auswirkungen

  • Einfacher und kostengünstiger Wohnungsbau
  • Eigentumswohnungsbau mit üblichen Qualitäts- und Komfortstandards
  • Eigentumswohnungen im Luxusbereich

Schalltechnische Aspekte bei der Sanitärinstallation

  • Praxisbeispiele im Akustiklabor
  • Lösungen für die Planung und Ausführung

Kontaktinformationen

In den Geberit Informationszentren werden unterschiedlichste Situationen in der Sanitär- und Trinkwasserinstallation sicht- und erlebbar gemacht.

GIZ Pfullendorf

Telefon: 07552 934-517
E-Mail: kundenschulung.de@geberit.com

GIZ Langenfeld

Telefon: 02173 285-231
E-Mail: kundenschulung.langenfeld@geberit.com

BäderForum Geberit Ratingen

Telefon: 02102 916-457
E-Mail: kundenschulung.ratingen@geberit.com